Die St. Pöltner Bevölkerung hat die Möglichkeit, am 21. und 22. Dezember einen kostenlosen COVID-Antigen-Schnelltest im VAZ St. Pölten durchführen zu lassen. Die Zeiten wurden auf 8 Uhr bis 20 Uhr erweitert. Neben St. Pölten gibt es in Niederösterreich noch Teststandorte in Korneuburg, Wiener Neustadt, Amstetten und Zwettl.

ST. PÖLTEN (pa). Die Testaktion wieder ist freiwillig, kostenlos und richtet sich grundsätzlich an alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ab 6 Jahren. Minderjährige müssen von einem Elternteil begleitet werden. Anmeldungen sind ab sofort unter testung.at möglich, Organisation und logistische Abwicklung übernimmt das Österreichische Bundesheer.

Nächste Massentestung am 9. und 10. Jänner

Die nächste landesweite Testaktion wird am 9. und 10. Jänner in bewährter Form durchgeführt. Die Teststandorte befinden sich voraussichtlich wieder im VAZ, in der Fachhochschule, der Arbeiterkammer Niederösterreich, am Wirtschaftshof, im Kulturhaus Wagram und bei der Tennishalle UETV St. Pölten. Die zugewiesenen Test-Standorte und der persönliche Testzeitraum („Timeslot“) sind den im Vorfeld zugesendeten Schreiben zu entnehmen. Die Registrierung ist ebenfalls unter www.testung.at möglich. Alle Details sind diesem Schreiben zu entnehmen bzw. werden hier kommuniziert.

Bürgermeister Matthias Stadler dazu: „Die Herausforderung, erneut eine Massentestung für die Bevölkerung durchzuführen, werden wir wieder in aller Ruhe gemeinsam meistern. Wir haben uns in kürzester Zeit selbst das notwendige Know-how erarbeitet und der Bevölkerung die Sicherheit gegeben, dass wir der Situation mehr als gewachsen sind. Neben den vielen negativen Auswirkungen der Pandemie zeigt sie uns eben auch, wozu wir als Gesellschaft fähig sind, wenn wir eine solidarische Gemeinschaft bilden. Ich hoffe, dass uns diese positiven Erfahrungen auch über die Pandemie hinweg erhalten bleiben.“

Personen, die sich krank fühlen oder bereits Corona-Symptome aufweisen, sind angehalten, nicht an der Massentestung teilzunehmen und direkt mit „1450“ Kontakt aufzunehmen.

Wer wird nicht getestet?

  • Personen mit Covid-Krankheitssymptomen (nur über 1450)
  • Personen, die zum Testzeitpunkt im Krankenstand sind
  • Personen, die zum Testzeitpunkt in Quarantäne, also abgesondert sind
  • Personen, die berufsbedingt regelmäßig getestet werden
  • Kinder unter 6 Jahren
  • Personen die in Alten- oder Pflegeheimen wohnen
  • Personen, die in den letzten 3 Monaten an Covid erkrankt waren bzw. positiv getestet wurde

Wie wird gestestet?

Antigen-Schnelltest durch Nasen-Rachen-Abstrich (Ergebnis nach ca. 30 Minuten)

Wie können sich die BürgerInnen anmelden?

Über www.testung.at durch Ausfüllen eines Onlineformulars. Hier werden die persönlichen Daten abgefragt.

Was muss ich mitbringen?

Bringen Sie bitte Ihre eCard und einen Lichtbildausweis mit.

Was sagen Sie dazu?