Festivals für alle Sinne: Ein exquisites Kulturprogramm lädt ein zu Kunst und
Kultur, eingebettet in Niederösterreichs einzigartige Naturkulissen.
Der Sommer in Niederösterreich ist Festivalzeit! Zahlreiche Festspiele in den Genres Theater,
Musik oder Kino versprechen genussreiche und unvergessliche Kultur-Erlebnisse. Vielfältig
sind die Aufführungen, mit denen die Theater-Bühnen Niederösterreichs ihr Publikum
unterhalten. Unzählige Musik-Events im ganzen Land öffnen die Ohren für Klänge, die
bezaubern. Und der Kinosommer bürgt für herausragende Filme, präsentiert unter freiem
Sternenhimmel!

Auf ins kultur-sommerliche Waldviertel!
Großartig gesungen, gespielt und mit Worten jongliert wird im Waldviertel: Für zeitgenössische
Theaterunterhaltung, die relevante gesellschaftspolitische Fragen in das Zentrum stellt, steht
das Theaterfestival Hin & Weg. Ebenso an den schönen Herrensee in Litschau, somit in den
„hohen Norden“ des Bundeslandes, lockt das Schrammel.Klang.Festival und zelebriert mit
seinen hochkarätigen Künstler*innen die Verbindung von Traditionellem und
Unkonventionellem. Die 43. Ausgabe des Klassikfestivals Allegro Vivo widmet sich unter dem
Leitthema „Humoresque“ dem Lächeln in der Musik und der unbändigen Freude am
Musizieren.

Highlights entlang der Donau
Frohsinn wie Tiefsinniges regieren in der Wachau, wo bei den Wachaufestspielen
Weißenkirchen eine äußerst turbulente Bühnen-Hochzeit das Publikum bestens amüsiert. Die
Sommerspiele Melk werfen einen poetischen Blick in die Zukunft und fragen in einer rasanten
Musikrevue, ob denn Liebe Sünde sein darf. Vergnügen bei allerlei Wirrnissen und Liebeleien
im Walzertakt bereitet Johann Strauss‘ Operette „Die Fledermaus“ im schönen Ambiente des
Schlosses Haindorf bei Langenlois. Im nahen Grafenegg bringen Hélene Grimaud, Sol
Gabetta, Christian Tetzlaff, Paavo Järvi und viele weitere herausragende
Musikerpersönlichkeiten, die Rudolf Buchbinder zum diesjährigen Grafenegg-Festival geladen
hat, den Wolkenturm zum Klingen.

Kultursommer für Kinder
Wie sehr Kultur für ein junges Publikum in Niederösterreich großgeschrieben wird, beweist
die Fülle an Angeboten, die nicht nur Kinderherzen höherschlagen lassen. Märchenfans
erleben beim Märchensommer in Schloss Poysbrunn Überraschendes, wenn sie sich
gemeinsam mit Schneewittchen auf die Reise zu den 7 Zwergen machen. Das Teatro Mödling
wartet mit „Little Women“ und „Bambi“ mit gleich zwei entzückenden Familienmusicals auf und
in den Kittenberger Erlebnisgärten trifft Ritter Rost auf ein kleines Gespenst! Vormerken sollte
man sich unbedingt auch die Termine von „Tagträumer*innen“, dem Theaterfestival für junges
Publikum, das in bester „Szene Bunte Wähne“-Tradition fantasievolles internationales wie
österreichisches Kinder- und Jugendtheater nach Horn bringt.

Köstliche Symbiose
Kunst und Kulinarik verbindet die Veranstaltungsreihe „Kultur beim Winzer“, die bereits zum
zweiten Mal auf ausgewählten Weingütern in acht niederösterreichischen Weinbauregionen
stattfindet. Gesang, Instrument oder Sprache, dargeboten von namhaften österreichischen
Künstler*innen wie Tini Kainrath, Otto Lechner und vielen anderen, gehen eine kraftvolle
Symbiose ein mit den herrlichen Weinen des größten Weinlandes Österreichs.

Die stets aktuelle Website www.kultursommer-noe.at mit dem praktischen Kulturkompass
unterstützt dabei, ein ganz individuell abgestimmtes Kultur-Ausflugsprogramm
zusammenzustellen. Genussvoll schmökern kann man zudem in der attraktiven Broschüre
„Kultursommer Niederösterreich“, die ab Mitte Juni zur Verfügung steht.

Brandneu ist die Website www.kultur4kids.at:
Sie informiert umfassend über Niederösterreichs buntes Kulturangebot für junges Publikum und Familien. Mit dem kultur4kids-Podcast, abrufbar auf der Website und bei allen gängigen Podcast-Playern, kann man schon einmal
eine großartige Hör-Reise durch Niederösterreich antreten!

Was sagen Sie dazu?